13.02.2014

Kulturhistorisches Zentrum Westmünsterland

Im Rahmen der Regionale 2016 soll das Kulturhistorische Zentrum Westmünsterland in Vreden entstehen, ein Ort für Kultur, Geschichte und Leben. Es wird ein vielschichtiger Ort geschaffen, der fünf Funktionsbereiche unabhängig zusammenfasst. Neben dem Museumsbetrieb des Hamalandmuseums entstehen Räume für Forschung, Bildung, Verwaltung und Veranstaltungen. Der Entwurf orientiert sich an die historische, kleinteilige Bebauung Vredens und fügt sich so mit seiner gefalteten Dachstruktur in die mittelalterliche Stadtansicht ein. Bestandsgebäude werden dabei erhalten und integriert. Die Verantwortlichkeit von bk|a liegt in der koordinierenden Begleitung der Gesamtmaßnahme mit  den Schwerpunkten der  LPH 6 -9 (HOAI).

Hier erfahren Sie mehr zu diesem Projekt:
Erweiterung einer Kulturachse

Links:
Pool Leber Architekten

Zurück