1 2 3

Projekt: Wohnquartiersentwicklung "Sprakel Ost" / Ort: Münster-Sprakel / Mehrfachbeauftragung 2.Rang / Verfahrensträger : Holz GmbH / Fläche: ca. 25.000 m² / Fotos: bk|a

Wohnbaugebiet Pluggen

Auf 3,25ha im Osten des Stadtteils Sprakel soll ein neues Wohnbaugebiet entstehen, mit dem Ziel den dringenden Bedarf an Wohnflächen innerhalb des gesamten Stadtgebiets von Münster nachzukommen.

Die Planungsidee basiert auf die Einteilung des Grundstückes in verschiedene Baufelder für ca. 130 Wohneinheiten, die neben neuen Lebensräumen für die Bevölkerung auch die vorhandenen ökologischen Strukturen und Landschaftsräume berücksichtigt.

Der Entwurf sieht eine starke  städtebauliche Grundstruktur vor, bestehend aus verspringenden Hauptwegen in Nordsüdrichtung und stichartigen Wohnstraßen in Ostwestrichtung, welche sich immer wieder zu identifikationsstiftenden Nachbarschaften zusammenschließen. Eine übersichtliche, klar strukturierte Konzeption aus Starter- und Mehrfamilienhäusern bilden dabei das Rückgrat. Daneben ergibt sich die Möglichkeit, entlang der von der Planfigur vorgegebenen Wegeführung, individuelle Wohnformen, wie Doppelhäuser und freistehende Einfamilienhäuser, zu realisieren. Immer wieder sind im Entwurf Quartiersplätze, bzw. Anger vorgesehen, welche für gemeinschaftliche Aktivitäten oder auch als Besucherparkflächen zur Verfügung stehen.

Neben den Strukturen für junges Wohneigentum, soll auch Wohnraum für den dritten Lebensabschnitt bzw. preiswerter Wohnraum im Geschosswohnungsbau geschaffen werden. Haustypen und Grundstückszuschnitte reagieren direkt auf die anvisierte Zielgruppe.

Die vorhandenen umgebenden Grünstrukturen werden bis in die Siedlungsbereiche verlängert. Durch eine behutsame Heranführung von Wegen an dieses Umfeld wird eine hervorragende Erlebbarkeit dieser Natur erzielt.