1 2 3 4 5 6

Projekt: Wohngebiet am Hyazinthenweg / Ort: Köln Dellbrück / Mehrfachbeauftragung / Grundstücksgröße: 35.900m² / Auslober: Sahle Massivbau GmbH / Fotos: bk|a

nachhaltige Stadtteilergänzung

Dellbrück ist eines der attraktiven Nebenzentren an der nordöstlichen Stadtgrenze von Köln. Der Bereich der ehemaligen Heidesiedlung, links und rechts des „Dellbrücker Steinweg" soll neu geordnet und einer zeitgemäßen Wohnnutzung zugeführt werden. Zur nordöstlichen Plangrenze, dem Kalkweg, schirmt eine in ihrer Lage und Ausrichtung optimierte Bebauung, die zukünftigen Bewohner vor unnötigen Immissionen ab. Dahinter befindet sich eine städtebauliche Grundstruktur aus Hauptwegen und stichartigen Wohnstraßen, welche sich immer wieder zu Identifikation stiftenden „Wohnstraßen" zusammenschließen. Der städtebauliche Entwurf der Siedlungsstruktur, die sich besonders an Schwellenhaushalte richtet, basiert auf einer aufgelockerten Bauweise, die von hoher Durchlässigkeit geprägt ist. Insgesamt sind neben dem Geschosswohnungsbau, bestehend aus insgesamt 77 Wohneinheiten, 14 Doppelhaushälften sowie 70 Reihen- bzw. Stadthäuser angedacht. Die wesentlichen, charakterbestimmenden Grünstrukturen an den Rändern des Plangebietes werden erhalten und mit dem städtebaulichen Konzept vernetzt. Grundsätzlich werden zwei Haustypen angeboten, die durch alternative Grundrissgestaltungen zusätzliche Variationen bereithalten. Viele Haustypen lassen sich ohne großen Aufwand in eine barrierefreie, erdgeschossige Wohnung, sowie in eine zusätzliche Einliegerwohneinheit mit eigener Wohnungseingangstür umfunktionieren.