1 2 3 4 5 6 7

Projekt: Junge Quartiere für das Wohnen im Alter / Ort: Münster / Landeswettbewerb/ Grundstücksgröße: 9.300m² / Auslober: Ministerium für Bauen und Verkehr NRW in Kooperation mit der Architektenkammer NRW. / Fotos: bk|a

Mitten im Kreuzviertel

Mitten in einem der attraktivsten Wohnviertel Münsters gelegen, bietet der Ort die Chance die typische gründerzeitliche Siedlungsstruktur wieder aufzunehmen und zeitgemäß zu interpretieren. Der Entwurf übernimmt die Städtebauliche Grundaussage des Kreuzviertels, den Block. Durch gezielte Morphologie reagiert der Block auf seine angrenzende Umgebung. Die süd-östliche Blockecke springt leicht vor. Der Vorsprung nimmt den städtebaulichen Bezug zu einem der Flügel der ehemaligen Graf Freiherr von Eichendorfschule. Zusammen formulieren sie einen kleinen befestigten Quartiersplatz und bilden den öffentlichen Teil des städtebaulichen Konzeptes. Im Bereich der Uppenbergstraße wird eine weitere Platzsituation ausformuliert. Hier befindet sich unter erhaltenswerten Bäumen die öffentliche Spielplatzanlage. Das gesamte Gebäudeensemble setzt sich aus unterschiedlich großen und typologisch differenzierten Hauseinheiten mit jeweils eigener Adresse zusammen. Fast jedes innerstädtische Wohnbedürfnis lässt sich in den dargestellten Haustypen realisieren.